Zertifikate

Garantiezertifikate

Bonuszertifikate

Discountzertifikate

Expresszertifikate

Indexzertifikate

Outperformance Zertifikate

Sprint-Zertifikate

Strategiezertifikate

Sonderkonditionen



Discountzertifikate

Bei einem Discountzertifikat erwirbt der Anleger das Recht, am Ende der Laufzeit des Zertifikates den ihm zugrunde liegenden Basiswert, also zum Beispiel eine Aktie, mit einem Abschlag (Discount) auf den tatsächlichen Kurs zu erwerben.

Gegenüber dem direkten Kauf der Aktie erhält er so also einen Discount (Abschlag) auf den aktuellen Kurs der Aktie.

Wie hoch dieser Discount ausfällt, hängt in erster Linie von der Schwankung (Volatilität) des Aktienkurses und dem Cap ab. Beim Cap handelt es sich um den Maximalbetrag, den der Anleger für den dem Discountzertifikat zugrunde liegenden Basiswert zahlen muss.

Durch Investition in ein solches Discountzertifikat kann ein Anleger somit auch dann Gewinne erzielen, wenn sich der Kurs des Basiswertes seitwärts bewegt oder sogar leicht fällt.


Um Ihnen die Funktionsweise eines Discountzertifikates besser zu erklären, nachfolgend ein Beispiel:

Am 03.11.2006 notierte die Aktie der ADIDAS AG (WKN: 500340) bei 39,10 Euro.
Das Discountzertifikat AA0BU2 von ABN AMRO mit Laufzeit bis zum 21.12.2007 und einem Cap von 37,00 notierte bei 33,40 zu 33,50 Euro (Geldkurs zu Briefkurs).
Damit kann bis zum Ende der Laufzeit des Zertifikates die Aktie der ADIDAS AG noch um rund 5% fallen und der Anleger erhält trotzdem die maximale Rendite von 37,00 - 33.50 (Cap - Notierung des Zertifikates am 03.11.2006) = 3,50 Euro oder runde 10,50%.

Das Zertifikat ist derzeit mit einem Abschlag (Discount) von 14,32% auf den Basiswert notiert.

Notiert der Kurs des Basiswertes am Ende der Laufzeit des Zertifikates dabei über dem Cap von 37 Euro, bekommt der Anleger 37 Euro pro Zertifikat ausgezahlt und erhält somit die maximale Rendite von rund 10,50%.

Fazit:
- der Käufer des Zertifikates erhält ein Anrecht auf eine Aktie zu einem unter dem aktuellen Kurs liegenden Preis (Discount)
- d.h. auch bei Seitwärtsbewegungen ist eine sehr gute Rendite möglich
- dafür verzichtet der Käufer auf die Chance eines Kursanstieges über die festgelegte Höhe hinaus sowie auf die Dividende
- keine Kapitalgarantie sowie Verzicht auf Dividende oder Zinszahlung